Herzlich willkommen beim Sportverein Eschbach 1967

Ringer bei meinsportradio.de

Interview mit Wolfgang Rademacher beim Heimkampf der Ringer bei meinsportradio.de: https://www.meinsportradio.de/ringen-31 (ca. ab der Hälfte).

Sammelfieber.....

Für alle, bei denen das Sammelfieber ausgebrochen ist, gibt´s jetzt noch eine Urkunde für´s volle Album... Also los - wer schafft´s auf die ersten drei Plätze...? Wenn das Album voll ist, gleich bei Kamil melden!!

 

Mehrseillängen-Tour

Relativ neu mit an Bord ist bei uns im Parkour auch eine Klettergruppe. Dies ist eine perfekte Ergänzung zum Parkour und begeistert bereits einige Mitglieder.

Für die richtig fitten und guten Kletterer aus der Gruppe war schnell klar, dass wir diesen Sommer noch etwas Spektakuläres hinlegen mussten, bevor die Klettersaison draußen am Felsen wieder vorbei ist. Nach kurzer Zeit stand unser Ziel fest:

Balmflue Südgrat – Der Kletterfels, bei Solothurn in der Schweiz streckt sich 350m horizontal, bei insgesamt 21 Seillängen, nach oben und weißt größtenteils eine Schwierigkeit zwischen 5- und 6+ auf.

Weiterlesen: Mehrseillängen-Tour

Spannung bis zum Schluss beim ersten Heimkampf der 2. Bundesliga

Gegen den Tabellenführer Hallbergmoos konnte die Eschbacher Staffel den Kampf lange offen halten. Nach 7 Kämpfen stand es 9 : 9 und auch im letzten Kampf wäre noch ein Unentschieden möglich gewesen.

Nick Scherer siegt

Weiterlesen: Spannung bis zum Schluss beim ersten Heimkampf der 2. Bundesliga

Mit dem Bundesligastart kommt das Sammelfieber

Edeka-Strecker sponsert mit „Sticker Stars“ den SVEschbach 1967 – 224 Sticker sammeln.
Die 1. Ringermannschaft des SVEschbach 1967 hat in der letzten Saison eine Sensation geschafft und ist in die 2. Ringer-Bundesliga Süd aufgestiegen. Am Samstag,dem 10. September 2016 beginnt um 19:30 Uhr in der Mehrzweckhalle in Eschbach der erste Kampf der neuen Saison gegen den SV Halbergmoos. Bereits um 18 Uhr kämpft die 2. Mannschaft der Eschbacher gegen die 2. vom KSV Hofstetten.

Weiterlesen: Mit dem Bundesligastart kommt das Sammelfieber

Gut gekämpft und doch verloren

Gut gekämpft und doch verloren so lautet das Fazit für den Bundesliga - Neuling

Unsere junge Mannschaft muss sich im Hexenkessel der „Allgäubulls“ mit 14:9 geschlagen geben.

Alle zehn Mattenduelle gehen über die volle Kampfzeit von sechs Minuten.

Weiterlesen: Gut gekämpft und doch verloren