Laden…

Triniteens

Datum: 24. November

Wichtige Hinweise zur CoronaVO: wir befinden uns aktuell in der Alarmstufe II

-> In der Halle (geschlossener Raum) muss abgesehen von der tatsächlichen Sportausübung eine Maske getragen werden!

-> Zur Teilnahme am Sport gilt bei Basisstufe: 3G (geimpft, genesen, getestet) / Warnstufe: 3G (getestet mit PCR) / Alarmstufe: 2G / Alarmstufe II: 2G
-> Schüler/innen (bis 18 Jahre) dürfen generell am Sport teilnehmen, es muss ein Schulnachweis erbracht werden!

-> Bitte meldet euch vor dem erstmaligen Besuch per Mail mit einer Telefonnummer an!

-> Bitte führt ein amtliches Lichtbilddokument zur Verifizierung eurer Bescheinigung mit euch!

 

Trainingszeiten (während Corona):

Donnerstags von 17:15-19:00 (ab 13 Jahren) [Übergangsweise!]
-> findet in der Sporthalle des BBZs in Stegen statt (Erwin-Kern-Straße 1)!
Interessenten und Neueinsteiger bitte im Vorfeld eine Email schicken, vielen Dank!

 

Beschreibung & Infos:

Triniteens ist ein realistisches und effizientes Selbstverteidigungsangebot für Jugendliche ab 13 Jahren. Nach dem Konzept und Prinzip von Trinity Combat Concepts werden bei Triniteens altersgerechte und angepasste Verteidigungstechniken, Selbstbehauptungsstrategien und Muster unterrichtet, welches Jugendlichen ab 13 Jahren ermöglichen soll verantwortungsbewusst und selbstsicher aufzutreten und im Zweifelsfall bei einer Streitigkeit deeskalierend zu handeln oder sich selbst und andere zu schützen.

Auch wenn es sich um kein reines Sportangebot handelt, wird der sportliche Aspekt, insbesondere „Fair Play“ und gegenseitiger Respekt bei diesem Angebot sehr groß geschrieben! Ebenso werden die Jugendlichen konditionell aber auch koordinativ immer wieder herausgefordert.

Kernpunkt beim Training ist die Vermittlung von Mustern und Abläufen, wie sich die Jugendlichen aus Gefahrensituationen befreien können. Hierbei spielt die Prävention zum Eingehen solcher Gefahren eine erhebliche Rolle, genauso wie die Fähigkeit zur Deeskalation in bereits gefährlich angeheizten Situationen. Das Erlernen von Techniken zum Schutz des eigenen Körpers in Gewaltsituationen und die Erhaltung der Handlungsfähigkeit in verschiedenen Kampf-situationen, sowie -distanzen gehört auch zum Konzept.
Hierzu werden Box-, Schlag-, Tritt- und Hebeltechniken genauso wie Grappling (Bodenkampf) erlernt und in verschiedenen Situationen geschult. Durch häufiges Pratzentraining werden die Techniken geübt und verbessert.

Auch Triniteens zeichnet sich wie der große Bruder durch eine simple Struktur der Techniken und einfachen Handlungsmustern aus und garantiert so die höchstmögliche Chance bei der Verteidigung im Ernstfall, falls es Mal soweit kommen sollte!

Gewalttäter suchen Opfer, keine Gegner! Wie oben bereits beschrieben schulen wir durch eine regelmäßige Trainingsteilnahme und durch spezielle Übungen wie man Konfliktsituationen auflösen kann bevor sie eskalieren. Gewaltprävention ist ein genauso bedeutendes Thema bei der Selbstverteidigung wie das Abwehren von Angriffen. Ein verbessertes Selbstwert- und Sicherheitsgefühl trägt zum reflektierten Umgang in solchen Situationen enorm bei und kann deeskalierend wirken!

Das Angebot richtet sich an Jugendlichen zwischen 13 und 16 Jahren wobei die Altersgrenzen nicht strikt sind, sondern die körperliche Entwicklung und insbesondere die Reife der Teilnehmer entscheidend ist!

 

Trainingszeiten:

Donnerstags von 17:15-29:00 (ab 13 Jahren)

 

Kontakt:

trinity@sve67.de